Unternehmensprofil

Sicherheitstechnische Zentren (STZ) haben die Aufgabe die Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Sicherheitsvertrauenspersonen und die Belegschaftsorgane bei der Erfüllung Ihrer Pflicht auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit und der menschengerechten Arbeitsgestaltung zu beraten (STZ-VO / ASchG).

Als Fachpersonal stehen Ingenieure mit Sicherheitsfachkraft (SFK) Ausbildung und mehrjähriger Erfahrung in den verschiedenen Fach- und Branchenbereichen zur Verfügung. Laufende Schulungen und der Besuch von Fach- und Weiterbildungskursen garantieren unseren Kunden eine zuverlässige Betreuung entsprechend den neuesten Gesetzen, Verordnungen und dem neuesten Stand der Sicherheitstechnik.

Die HEISS LOGISTIC Ges.m.b.H. ist ein Technisches Büro (TB) – Ingenieurbüro für Maschinenbau, Lager- Fördertechnik und Betriebslogistik. Seit 1980 werden Betriebsanlagen und Distributionszentren für verschiedene Branchen und unterschiedlicher Automatisierung geplant. Dazu gehören auch die Erfüllung behördlicher Auflagen zur Erlangung der Betriebsanlagengenehmigung und in weiterer Folge die Sicherheitstechnische Betreuung.

1994 hat der Nationalrat das Bundesgesetz über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit – das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG) BGBI Nr. 450 beschlossen. Spätestens seit dem Jahr 2000 müssen alle Betriebe ihre Arbeitsplatzevaluierung durchführen sowie Sicherheitsfachkräfte und Arbeitsmediziner zur laufenden Betreuung bestellen.

Nach erfolgreicher Ausbildung wurde 1997 in unserem Unternehmen die Abteilung Sicherheitstechnik gegründet und diese Dienstleistung durch unsere geprüften Sicherheitsfachkräfte aufgenommen.

Seit 1999 zählen wir zu den ersten Sicherheitstechnischen Zentren Österreichs. Wir bieten auch die Arbeitsmedizinische Betreuung durch Zusammenarbeit mit Arbeitsmedizinern an. Bei Bedarf werden externe Fachleute hinzugezogen.

Wir erhöhen die Arbeitssicherheit in Ihrem Betrieb und bewahren Sie vor Arbeitsausfällen und Geldstrafen!